Startseite
Die Städte
Die Regionen in Deutschland
Kontakt
Informationen rund um Ihre Reise
Impressum

 

 


2. Juli ab 22 Uhr
Die Beleuchteten Wasserk?nste


13. Juni bis 18. August 2011
Kultursommer Nordhessen


8. Juli bis 21. August 2011
Kulturzelt 2011
Erleben Sie auch 2011 wieder eine musikalische Reise durch vielf?ltige Konzertabende im Kulturzelt an der Drahtbr?cke, die den Bogen von Jazz ?ber Rock bis Pop spannen.

23. und 24. Juli 2011
Deutsche Leichtathletik Meisterschaften in Kassel 2011
Kassel ist Austragungsort der 111. Deutschen Meisterschaften der besten L?ufer, Springer und Werfer.

6. August ab 21.30 Uhr
Die Beleuchteten Wasserk?nste


13. Juni bis 18. August 2011
Kultursommer Nordhessen


8. Juli bis 21. August 2011
Kulturzelt 2011


29. Juli bis 1. August
Zissel 2011
Alle Jahre wieder feiert Kassel an der Fulda sein traditionelles Volksfest, den Zissel, mit riesigen Showeinlagen auf dem Wasser und viel Spektakel und Unterhaltung drumherum.

 

 

Hier kommen Sie direkt zu den weiteren Städten


Wetter
 
 
 
 
Museen und Ausstellungen

Was ist ein Stadtbesuch ohne einen Besuch in einem Museum. Hier erfahren Sie Geschichte hautnah, hier können Sie sich vor den Werken herausragender Meistern alter und neuer bildender Kunst von den Strapazen eines Stadtrundgangs erholen. Für Ihren Besuch haben wir im Folgenden für Sie die wichtigsten Museen und Ausstellungsorte in Kassel aufgelistet. Genießen Sie die vielfältigen Sammlungen und nehmen Sie den Geist der jeweiligen Museen in sich auf.

 
Museum-Herborn

Museum Fridericianum

Natürlich nimmt in der documenta-Stadt Kassel die zeitgenössische Kunst einen besonderen Platz ein. Die Kunsthalle Fridericianum präsentiert unter der künstlerischen Leitung von Rein Wolfs prägnante Positionen der Gegenwartskunst im ältesten öffentlichen Museumsbau des europäischen Festlandes. In der documenta-Stadt Kassel setzt die Kunsthalle Fridericianum auf Einzelschauen junger internationaler Künstler/innen mit stark raumgreifendem Charakter. Aktuelle Kunst vor historischem Hintergrund!

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag 11-18 Uhr

Kunsthalle Fridericianum
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
Telefonnummer: (0561) 707 27 -20
Faxnummer: (0561) 707 27 -75
www.fridericianum-kassel.de

 

Stadtmuseum Kassel

Das seit 1979 bestehende historische Museum der Stadt dokumentiert die Geschichte Kassels seit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 913. Der Schwerpunkt der ständigen Ausstellung liegt auf der Entwicklung Kassels vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Mehrere originalgetreue Modelle zeigen die nach dem Fall der Festungsmauern erfolgte Erweiterung der Stadt im späten 18. Jahrhundert. Eine eigene Abteilung dokumentiert den Wandel der glanzvollen Residenz der hessischen Landgrafen, Kurfürsten, Könige und Kaiser zu einem industriellen Zentrum mit Textilproduktion, Lokomotiv- und Waggonbau im 19. Jahrhundert.

Öffnungszeiten:
Montag: geschlossen
Dienstag: 11:00 bis 20:30 Uhr
Mittwoch - Sonntag, Feiertag: 10:00 bis 18:00 Uhr
24.12. und 31.12. geschlossen

Hinweis:
Das Stadtmuseum ist seit dem 15. Februar 2010 wegen Aus- und Umbau geschlossen. Die Wiedereröffnung ist für 2012 vorgesehen. Während der Schließungszeit wird bezieht das Stadtmuseum ein Ersatzquartier in der, Wilhelmsstraße 2, das voraussichtlich ab Mai 2010 für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird.

Stadtmuseum Kassel
Ständeplatz 16
34117 Kassel
(0561) 787 -14 00/41 05
(0561) 787 -41 02
www.stadtmuseum-kassel.de

 

Hessisches Landesmuseum

Hier werden drei große Sammlungen gezeigt: Vor- und Frühgeschichte im Erdgeschoss mit Fundobjekten aus der Altsteinzeit (bis zu 400.000 Jahre alt) über die Jungsteinzeit (6./5.Jahrtausend v.Chr.) bis zur Bronzezeit (Funde vorwiegend aus der nordhessischen Region). Das Projekt "Museumslandschaft Kassel" sieht eine grundlegende Sanierung und Neuaufstellung des Landesmuseums vor. Daher wird das Haus vermutlich Ende 2007 umbaubedingt geschlossen. Informationen finden Sie auf der Homepage. Mit Einschränkungen im Bereich des Tapetenmuseums ist ab Mitte August 2007 zu rechnen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr
Auf Grund von Restaurierungsarbeiten wird das Hessische Landesmuseum voraussichtlich ab dem 03.11.2008 geschlossen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie von der Museumslandschaft Hessen Kassel (mhk).

Hessisches Landesmuseum
Brüder-Grimm-Platz 5
Postfach 41 04 20
34066 Kassel
(0561) 31 680 300
www.museum-kassel.de

 

Brüder Grimm Museum

Das 1959 von der Stadt Kassel und der Brüder Grimm-Gesellschaft e.V. gegründete Museum ist eine Institution mit internationalem Charakter. Die Sammlungen umfassen Dokumente zu Leben und Werk der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm im Zusammenhang mit ihrem literarischen, wissen-schaftlichen und politischen Wirken.
Ein bedeutender Bestand ist dem Wirken des Malerbruders Ludwig Emil Grimm gewidmet, der sich als Zeichner und Radierer der Romantik einen Namen gemacht hat. Die Schauräume des Museums befinden sich im historischen Palais Bellevue, das 1714 von Paul du Ry als Sternwarte für den hessischen Landgrafen Karl erbaut wurde.

Öffnungszeiten:
täglich von 10 - 17 Uhr,
Mittwoch von 10 - 20 Uhr
an Feiertagen Sonderregelungen

Brüder Grimm Museum
Palais Bellevue
Schöne Aussicht 2
34117 Kassel
(0561) 10 32 35
www.grimms.de/

 

Astronomisch-Physikalisches Kabinett mit Planetarium

Das Museum zeigt ein weites Spektrum von Objekten der Naturwissenschaft und Technik von der Antike über die Renaissance bis in die neueste Zeit. Den historischen Kern bilden die astronomischen Instrumente von Eberhard Baldewein und Jost Bürgi, die zur Ausstattung der ersten Sternwarte Europas gehörten. Landgraf Wilhelm IV. von Hessen-Kassel hatte sie 1560 auf der Altane des Kasseler Schlosses eingerichtet. Wertvolle Objekte (Fernrohre, Uhren) zur Zeit- und Raummessung aus den Bereichen Physik, Mikroskopie, Optik und Waagen schließen sich an. Frühe Beispiele belegen die Entwicklung der Energietechnik (Magdeburger Halbkugeln, Dampfpumpe von Denis Papin) und der Datenverarbeitung von der Antike bis zum ersten Computer von Konrad Zuse.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr

Astronomisch-Physikalisches Kabinett mit Planetarium
Orangerie
Karlsaue 20 c
Postfach 41 04 20
34066 Kassel
(0561)316 80 500
www.museum-kassel.de

 

CARICATURA - Galerie für Komische Kunst

Die Galerie für Komische Kunst - CARICATURA – hat ihren Stammsitz im KulturBahnhof Kassel. Seit ihrer Gründung 1984 präsentiert die CARICATURA wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen aus den Bereichen Karikatur und Cartoon, Kritik und Komik und stellt sich heute als bundesweit einzigartiges Forum für Komik und Satire auf.

Öffnungszeiten:
Do bis Fr 14 - 20 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 12 - 20 Uhr

CARICATURA - Galerie für Komische Kunst
im KulturBahnhof
Bahnhofsplatz 1
34117 Kassel
(0561) 77 64 99
(0561) 1 56 87
www.caricatura.de/

 
Theater und Konzert

Krönen Sie Ihren Stadtbesuch mit dem Besuch einer Theatervorstellung oder mit einem Konzert. Die deutschen Städte verfügen nicht nur über große international bekannte Veranstaltungsorte und Ensembles sondern auch über viele Geheimtipps, die Ihren Stadtbesuch auch unter kulturellen Aspekten zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Wir können sicher nicht alle Veranstaltungsorte und Ensembles auflisten. Einige der bekannteren wollen wir Ihnen dennoch ans Herz legen.

 
Kulturscheune Herborn

Staatstheater Kassel

Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands. Bereits 1603 - 1605 wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Friedrich II ließ 1765 -1769 durch Simon Louis d Ry ein neues Opernhaus an der Stelle des heutigen Kaufhofs in der Königsstraße errichten. Der daneben liegende Platz heißt bis heute Opernplatz. Das alte Theater wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. und das heutige Staatstheater wurde 1956 - 1959 nach Plänen von Paul Bode erbaut.

Das Staatstheater Kassel ist ein Drei-Sparten-Theater mit Opern / Operetten, Schauspiel und Ballett. Es zeichnet sich durch Förderung des künstlerischen Experiments, Pflege des Ensembletheaters und Tuchfühlung mit dem sozialen Leben von Stadt und Region aus.

Staatstheater Kassel
Friedrichsplatz 15
34117 Kassel
(0)561 1094 0
(0)561 1094 222
info@staatstheater-kassel.de
www.staatstheater-kassel.de

 

Komödie

Die KOMÖDIE KASSEL bringt pro Spielzeit 8 bis 9 Inszenierungen unterschiedlichster Gattung heraus. Ergänzt wird das Programm durch ein Kinderstück zur Weihnachtszeit, ein Kriminalstück, eine musikalische Produktion und durch Lesungen bekannter humoristischer Autoren. Wir hoffen, mit unserem Spielplan Ihr Interesse an unserem Theater zu wecken.

Komödie Kassel
Friedrich-Ebert-Straße 39
34117 Kassel
0561-18383
0561-5214492
www.komoedie-kassel.de

 

Kulturzentrum Schlachthof

Das Kulturzentrum Schlachthof ist ein Platz, an dem sich kulturelle Vielfalt lebendig entfaltet und immer wieder neu gestaltet. Es erwartet Sie ein vielfältiges und dynamisches Programm in den Bereichen Jazz, Kabarett, Weltmusik, und dem breiten Spektrum des Pop. Die Resonanz ist groß, jedes Jahr finden rund 220 Veranstaltungen statt. Regelmäßige Veranstaltungen wie die Jam– oder Blues–Session, der Jazzclub Schlachthof und viele andere Konzertreihen laden zu Vergnügen, Information und Bildung ein.

Kulturzentrum Schlachthof
Mombachstraße 12 ·
34127 Kassel
0561/98 350-0 ·
0561/98 350-20

www.schlachthof-kassel.de

 
Erlebniswelten

Neben Theater und Konzerten bieten viele Städte Erlebniswelten, Zoos und interessante Orte, die einen Stadtbesuch für die ganze Familie interessant machen und auch kleinen Kindern Spaß machen.

 

Erlebnispark Ziegenhagen

Ein romantisches und landschaftlich schönes Fleckchen Erde und viele Tiere erwarten Sie im alten Park des ehemaligen Rittergutes Cygenberg unterhalb der gleichnamigen Burgruine, am Wald gelegen mit Blick auf's Werratal. Für den Spaßfaktor sind die zahlreichen Spiel- und Fahrattraktionen im Erlebnispark Ziegenhagen verantwortlich, wo die Kinder unter anderem mit einer Seilbahn über den See schweben, mit Spaßmobilen unterwegs sind oder eine Rutschpartie mit dem Wasserspringboot absolvieren.
Gleich drei Museen warten hier darauf, besucht zu werden:

  • Auto- und Motorradmuseum
  • Eisenkunstgussmuseum
  • volkskundlichen Sammlungen

Spielt einmal das Wetter nicht mit, ziehen sich Kinder und Eltern in die "Jungmühle" zurück, wo Bällebad, Hüpfburg, Schmunzelspiegel oder Bullriding für Abwechslung sorgen.

Erlebnispark Ziegenhagen
Ziegenberg 3
37217 Witzenhausen
OT Ziegenhagen
+49 (0) 5545 246
info@erlebnispark-ziegenhagen.de
www.erlebnispark-ziegenhagen.de

 
 
 
Copyright: StadtTour - CrossMedia Reiseverlag 2024