Startseite
Die Städte
Die Regionen in Deutschland
Kontakt
Informationen rund um Ihre Reise
Impressum
 

 
 

 


Herkomer-Konkurrenz®
7.-10. Juli 2011
Die älteste Tourenwagen-Rallye der Welt

Ruethenfest

15. Juli- 24. Juli 2011Ruethenfest 2011

 



25. November bis 18. Dezember 2011

Christkindlmarkt auf dem Infanterieplatz

 

 

Hier kommen Sie direkt zu den weiteren Städten


Wetter
 
 
 
 
Landsberg Lechfall
 
Landsberg

Landsberg - Mittelalterstadt am Lech

Die Stadt Landsberg am Lech fasziniert durch ihre reizvolle landschaftliche Lage am Steilufer des Lechs und durch das einmalig schöne historische Altstadtbild. Das tosende Lechwehr, der noch gut erhaltene Mauerring, die vielen Türme und Tore, durch die man in die Stadt mit ihrem unverwechselbaren Hauptplatz gelangen kann, vermittelt auch demjenigen, der unbeschwert von allem historischen Wissen nur die Schönheiten dieser Stadt genießen will, einen unverwechselbaren bleibenden Eindruck. Auch die Stadtteile Ellighofen, Erpfting, Pitzling und Reisch sind sehenswert. Sie haben sich ihren ländlichen Charakter bewahrt und liegen idyllisch eingebettet zwischen Wäldern und Wiesen.

Die Gründungsgeschichte der Stadt Landsberg am Lech lässt sich nur annähernd erforschen. Als gesichert gilt, dass Herzog Heinrich der Löwe im Jahre 1158 die bedeutende Salzstraße auf eine südlichere Route verlegte. Er ließ bei Phetine, der ersten Ansiedlung der heutigen Stadt Landsberg, eine Brücke über den Lech bauen. Zum Schutz dieser Brücke errichtete er unter Einbeziehung der Burg Phetine eine neue größere Anlage, genannt "Castrum Landespurch". Im Schutze dieser Burg entstand eine rasch wachsende Ansiedlung, die schon im 13. Jahrhundert das Stadtrecht erhielt und bald "Landesperch" genannt wurde, woraus sich der Name Landsberg entwickelte. Aufgrund ihrer exponierten Lage mit Sonderrechten ausgestattet, begünstigt durch die Salzstraße sowie durch das sich schnell entwickelnde Handwerk, wurde Landsberg im späten Mittelalter zu einer der wohlhabendsten und bedeutendsten Städte Bayerns. Die vielen erhaltenen baulichen Schätze lassen den Reichtum und das Selbstbewusstsein der Bevölkerung erahnen. Allerdings wurde Landsberg auch immer wieder von kriegerischen Auseinandersetzungen heimgesucht, bei denen das Stadtbild jedoch weitgehend unversehrt blieb. Besonders im 30jährigen Krieg hatten die Landsberger furchtbar zu leiden. Die Stadt wurde mehrfach durch schwedische, kaiserliche und französische Truppen erstürmt und ausgeplündert. Zu den Kriegsgreueln kam der "schwarze Tod", die Pest.

Besonderes Augenmerk legt man in Landsberg auf den Erhalt und die Förderung der mittelalterlich geprägten Altstadt mit ihrer einzigartigen Atmosphäre, deren abwechslungsreiche Geschichte durch zahlreiche Profan- und Sakralbauten sowie die farbenprächtigen Bürgerhäuser allgegenwärtig ist.

 
Sehenswürdigkeiten

Was Sie bei Ihrem Besuch in Landsberg auf keinen Fall versäumen sollten - Sehenswürdigkeiten und kulturelle Highlights

Hier haben wir Ihnen in kurzer Form einige wichtigste Highlights der Stadt Landsberg zusammengestellt und kurz beschrieben.
Eine detaillierte Beschreibung aller wichtigen Sehenswürdigkeiten inclusive der Historie und wichtiger Ereignisse und Personen der Stadt finden auf unserer Kompaktbeschreibung für Landsberg zum Download.

 
Landsberg Rathaus

Rathaus

Mit dem Rathaus als Schmuckstück der Stadt verbindet sich eine ganz besondere Geschichte. Die aufwendigen Bauarbeiten anno 1700 hatten schon nach dem ersten Stockwerk alles Geld verschlungen. Der Bau lag brach, bis 1716 der Stukateur Dominikus Zimmermann Landsberg aufsuchte und hier die Bürgerrechte begehrte. Man kam ins Geschäft: Zimmermann wurde Bürger und erhielt für seine Familie ein Haus. Im Gegenzug musste er den Rathausbau fortsetzen. Durch die nach ihrer Größe gestaffelten Fenster und die zarten Brandlwerkstukkaturen wurde das Rathaus "zur ewigen Zierde der Stadt", wie es der Rat der Stadt beschlossen hatte.

 
Landsberg Salzstadel

Salzstadel/Lechstadel

Vom 14. bis ins 19. Jahrhundert war Landsberg ein bedeutender Umschlagplatz für den Salzhandel im süddeutschen Raum. Zwischen der Westseite der Altstadt und dem rechten Ufer des Lechs entstanden im Laufe der Zeit mehrere große Salzlagergebäude. Der Salzstadel in der Hinteren Salzgasse und der Lechstadel in der Lechstraße fallen noch heute wegen ihrer imposanten Größe auf. Die schlichten Zweckbauten dienten der Zwischenlagerung des Salzes vor Weiterverkauf und -transport.

 
Landsberg Heilig-Kreuz-Kirche

Heilig-Kreuz-Kirche

Weithin sichtbar grüßt die Heilig-Kreuz-Kirche mit zwei Rokoko-Haubentürmen. 1754 von dem Jesuiten Ignatius Merani erbaut, gehörte sie zum damaligen Kloster der dort ansässigen Jesuiten. Die Renaissance-Vorgängerkirche wurde wegen Baufälligkeit abgebrochen. Einige Altarbilder aus dieser Kirche sind gegenüber im Neuen Stadtmuseum zu besichtigen. Durch die Tuffsteinquader wirkt die Fassade alt und ehrwürdig. Im Inneren haben Thomas und Felix Schäffler eine überreiche Freskierung angebracht. Eine Besonderheit weißt das Deckenkreuz auf: Ober man sich links oder rechts, davor oder dahinter befindet, es zeigt immer senkrecht auf den Betrachtenden.

 
Landsberg Brunnenkirchlein

Brunnenkirchlein/Hexenviertel

Das Brunnenkirchlein wurde 1756 erbaut, biedermeierlich ausgemalt und 1993 unter Mithilfe der Anwohner renoriert. Eine Wallfahrt zu diesem Ort setzte ein, als bei Grabungsarbeiten eine Madonnenfigur gefunden wurde. Die Votivgaben, die heute im Stadtmuseum zu besichtigen sind, bekunden, an welchen Krankheiten die Lechstädter und ihre Landkreisbewohner litten.

Der Weg führt stadteinwärts durch einen kleinen Torbogen ins Hexen- oder Gerberviertel. Der Name Hexenviertel tauchte erst im 19. Jahrhundert auf, als Maler dieses romantische Viertel zum Motiv ihrer Bilder wählten. Eine rothaarige Malerein (rotes Haar stand für Hexe), die kurzzeitig hier wohnte, sei für diesen Namen verantwortlich. Im Mittelalter hingen hier die Gerber auf den Balkonen die Felle und Häute zum Trocknen auf. Dieses Handwerk zählte zum stinkenden Gewerbe, deshalb die Platzierung an den Stadtrand


 
Landsberg Bayertor

Bayertor

Das Bayertor gehört zu den schönsten gotsichen Toranlagen Süddeutschlands. Wer hinaufsteigt, wird mit einem herrlichen Ausblick belohnt.
" Schenk mir eine schöne Stadt!" Nur unter dieser Bedingung wollte Elisabeth Visconti den gestrengen Herzog Ernst heiraten. So bekam die stolze Mailänderin Landsbergs Steuereinnahmen auf zehn Jahre als Heiratsgut versprochen. Dafür erhielt die Lechstadt eine dritte Stadtmauer mit dem Bayertor. Vergebliche Liebesmüh: Elisabeth starb jung und hat das prächtige Tor nie gesehen. 1158 von Heinrich dem Löwen gegründet, war Landsberg Grenzstadt zu Schwaben, Zollstation und später Handelsplatz für das "weiße Gold": das Salz.

 
Landsberg Schmalzturm

Schmalzturm

Von der ersten Stadtbefestigung des 13./14. Jahrhunderts haben sich nur Reste erhalten. Wichtigster Bau ist der Schmalzturm (auch 'Schöner Turm' genannt), der sich am höchsten Punkt des schräg nach Westen neigenden Hauptplatzes erhebt und als erstes östliches Stadttor der Kernstadt wohl noch im 13. Jahrhundert gebaut wurde. Seine heutige Gestalt mit spätgotischen Lilienfriesen allerdings erhielt er erst um 1458, als bereits ein weiterer neuer Mauerring um die Stadt gezogen war und man den einstigen Wehr- und Wachturm als Stadtturm mit Stadtuhr und Glocke erneuern konnte. Sein Name erhielt er, da sich an schönen Tagen die Martkfrauen mit ihrer Ware, unter anderem auch Schmalz, in den Schatten des Tores stellten.

 
Stadtführung

Hier können Sie die Kompaktbeschreibung durch Landsberg mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten downloaden

 
 

Landsberg Kultur

Nicht nur die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten prägen das Gesicht einer Stadt. In jeder Stadt gibt es kulturelle Highlights mit Sehens- und Hörenswertem, die einen Besuch der Stadt lohnen. Auf der folgenden Seite haben wir Ihnen eine Auswahl von Museen, Ausstellungen und musikalischen Zielen der Stadt zusammengestellt, die Ihren Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Kultur - Sehens- und Hörenswertes

 
 

Landsberg Touristinfo

Hier finden Sie weitere Informationen über Landsberg und seine Sehenswürdigkeiten sowie über aktuelle Veranstaltungen:

www.landsberg.de

 

Landsberg Reiseinfo

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zu Ihrer Anreise nach Landsberg zusammengestellt. Ein Routenplaner, die Suchmaske der Bahn, die aktuellen Wettermeldungen sowie eine Liste mit Parkplätzen und Parkhäusern der Stadt sollen Ihnen die Reise und Ihren Aufenthalt erleichtern.

Reiseinformationen

 
Hotels und Restaurants

Landsberg Hotels

Auf der folgenden Seite finden Sie eine Auflistung von Hotels, Kneipen und Restaurants in Landsberg

Hotels und Restaurants

 
Ziele in der Umgebung

Landsberg Umgebung

Auf der folgenden Seite finden Sie eine Auflistung von touristisch interessanten Zielen in der Umgebung Landsbergs

Die Umgebung Landsbergs

 
Literatur zu Landsberg

Falls Sie Hintergründiges, Geschichten, Historisches und Literarisches zu Landsberg und Umgebung suchen, können wir Ihnen folgende Bücher empfehlen, die Sie direkt über Amazon bestellen können.

cover cover
Im Landkreis Landsberg am Lech Landsberg am Lech
 
Infos und Bilder: Stadt Landsberg
Copyright: StadtTour - CrossMedia Reiseverlag 2017