Startseite
Die Städte
Die Regionen in Deutschland
Kontakt
Informationen rund um Ihre Reise
Impressum

 

 

 



23. November ? 22. Dezember 2011
Heidelberger Weihnachtsmarkt
?ber 140 St?nde bieten auf Heidelbergs gro?en und kleinen Pl?tzen eine unendliche Vielfalt dessen an, was die Jahreszeit einzigartig macht.

23. November 2011 - 2. Januar 2012
?Christmas on Ice? am Fu? des Schlosses
Bei weihnachtlicher Musik gleiten Einwohner und G?ste vor romantischer Schlosskulisse ?ber das Eis.

 

 

Hier kommen Sie direkt zu den weiteren Städten


Wetter
 
 
 
Heidelberg
 
Museen und Ausstellungen

Was ist ein Stadtbesuch ohne einen Besuch in einem Museum. Hier erfahren Sie Geschichte hautnah, hier können Sie sich vor den Werken herausragender Meistern alter und neuer bildender Kunst von den Strapazen eines Stadtrundgangs erholen. Für Ihren Besuch haben wir im Folgenden für Sie die wichtigsten Museen und Ausstellungsorte in Heidelberg aufgelistet. Genießen Sie die vielfältigen Sammlungen und nehmen Sie den Geist der jeweiligen Museen in sich auf.

 
Museum-Herborn

Apothekenmuseum

Das Deutsche Apotheken-Museum, im Heidelberger Schloss gelegen, besitzt einzigartige pharmazeutische Sammlungen aus vier Jahrhunderten, seltene Apothekenoffizinen und ein alchimistisches Laboratorium.

Telefon 06221 / 2 58 80
Fax 06221 / 18 17 62

Öffnungszeiten:
ganzjährig, täglich 10-17:30 Uhr

 
Museum Seelbach

Kurpfälzisches Museum Palais Morass

Das Palais Morass, 1712 von J. A. Breunig für den damaligen Universitätsrektor erbaut, beherbergt die kunst- und kulturhistorischen Sammlungen des Kurpfälzischen Museums. Mit seinen umfangreichen Sammlungsbeständen in den Bereichen Gemälde, Graphik und Skulpturen (15. - 20. Jh.), Kunsthandwerk, Archäologie, Stadtgeschichte und Kurpfalz bietet das Kurpfälzische Museum ein einzigartiges Bild der ehemaligen Kurpfalz und ihrer Hauptstadt Heidelberg.

Öffnungszeiten: nach Bedarf und Anmeldung
Anmeldung bei:
Hans Benner
Im Gäßchen 5
35745 Herborn-Seelbach
Telefon 02772/61552

 
Museum Burg

Studentenkarzer

Auf der Rückseite der Alten Universität liegt in der Augustinergasse der Studentenkarzer. Hier wurden von 1778 bis 1914 die Studenten für "Kavaliersdelikte" wie heftige Mensuren, nächtliche Ruhestörungen oder andere Verstöße gegen die öffentliche Ordnung - oft waren es feucht-fröhliche Streiche - bestraft.

Zu dieser Zeit besaß die Universität noch ihre eigene Gerichtsbarkeit, so dass ein Amtmann Karzerstrafen verhängen konnte. Der Arrest dauerte, je nach Delikt, zwischen drei Tagen und vier Wochen, allerdings durften die Studenten ihre Vorlesungen besuchen. Nach den universitären Veranstaltungen mussten die Häftlinge ihre Zeit im Karzer absitzen. Viele vertrieben sich die Zeit damit, sich an den Karzerwänden mit ihren Konterfeis und Sprüchen zu verewigen. Diese "Kunstwerke" sind noch heute zu besichtigen.

Anschrift: Augustinergasse 2, Alte Universität
Telefon: 06221 / 54 35 54

Öffnungszeiten:
April - September: Montag geschlossen, Dienstag - Sonntag 10 - 18 Uhr
Oktober: Montag geschlossen, Dienstag - Sonntag 10 - 16 Uhr
November - März: Sonntag und Montag geschlossen, Dienstag - Samstag 10 - 16 Uhr

 
 
Theater und Konzert

Krönen Sie Ihren Stadtbesuch mit dem Besuch einer Theatervorstellung oder mit einem Konzert. Die deutschen Städte verfügen nicht nur über große international bekannte Veranstaltungsorte und Ensembles sondern auch über viele Geheimtipps, die Ihren Stadtbesuch auch unter kulturellen Aspekten zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Wir können sicher nicht alle Veranstaltungsorte und Ensembles auflisten. Einige der bekannteren wollen wir Ihnen dennoch ans Herz legen.

 
Kulturscheune Herborn

Karlstorbahnhof

Es macht dem Zugschaffner auf Gleis eins Konkurrenz: Was im Kulturhaus/Soziokulturellen Zentrum "Karlstorbahnhof" abgeht, hat Pfiff (Am Karlstor 1, Tel. 0 62 21-97 89 11/12). Musik - darunter hochkarätige Jazzfestivals, Theater, Kleinkunst, Politik, Kino, Partys und mehr bietet das Haus mit der nicht-kommerziellen Ausrichtung und ermöglicht so Eingesessenen wie Zugereisten lockeren Anschluss in ungezwungener Atmosphäre. 1995 verwandelte sich die zugige und wenig einladende Bahnhofshalle durch die Investitionen der Stadt in ein attraktives Zentrum für die unterschiedlichsten Alters- und Interessengruppen.

Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V.
Am Karlstor 1
69117 Heidelberg
Tel.: 06221-9789 11
Fax: 06221-9789 31

www.karlstorbahnhof.de

 
Theater

Theater

Das Theater und Philharmonische Orchester der Stadt Heidelberg ist ein städtisches Theater. Es bietet Aufführungen der eigenen Ensembles für Musiktheater (Oper, Operette, Musical), Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater. Die früher eigenständige Tanztheater-Sparte wird seit 2004 als Kooperation mit dem Theater Freiburg geführt. Intendant ist seit der Spielzeit 2005/06 Peter Spuhler.

Adresse:
Theaterstraße 4
Tel: 06221 - 58 20 000
Fax: 06221 - 58 46 20 000

www.theaterheidelberg.de

 
Erlebniswelten

Neben Theater und Konzerten bieten viele Städte Erlebniswelten, Zoos und interessante Orte, die einen Stadtbesuch für die ganze Familie interessant machen und auch kleinen Kindern Spaß machen.

 
Zoo

Heidelberger Zoo

Ausflugsziel für die ganze Familie: der Zoo im Neuenheimer Feld (Tiergartenstraße) mit wunderschönem Baumbestand, zusätzlich ausgestattet mit großem Kinderspielplatz und Streichelzoo. Der Heidelberger Tiergarten, 1934 von dem Nobelpreisträger Carl Bosch und dem Ornithologen Otto Fehringer gegründet, zählt heute zu den innovativsten Zoos in Deutschland, der in fünf Themengebiete unterteilt ist. Im Mittelpunkt steht dabei stets das Verhältnis zwischen Mensch und Tier

 
Holidaypark

Holidaypark Hassloch

Wer nach Kunst und Kultur seinen Adrenalinspiegel auf Touren bringen möchte, dem empflehlen wir einen Besuch im nahegelegenen Holidaypark in Hasloch. Mit einer der größten Achterbahnen Europas, Falltum, Wasserbahnen und vielen weiteren Attraktionen ist ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie.

www.holidaypark.de

 
 
 
Copyright: StadtTour - CrossMedia Reiseverlag 2017