Startseite
Die Städte
Die Regionen in Deutschland
Kontakt
Informationen rund um Ihre Reise
Impressum

 

 

 



22.11– 23.12.2013

Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt in Aachens romantischer Altstadt rund um Dom und Rathaus

 

 

Hier kommen Sie direkt zu den weiteren Städten


Wetter
 
 
 
 
Museen und Ausstellungen

Was ist ein Stadtbesuch ohne einen Besuch in einem Museum. Hier erfahren Sie Geschichte hautnah, hier können Sie sich vor den Werken herausragender Meistern alter und neuer bildender Kunst von den Strapazen eines Stadtrundgangs erholen. Für Ihren Besuch haben wir im Folgenden für Sie die wichtigsten Museen und Ausstellungsorte in Aachen aufgelistet. Genießen Sie die vielfältigen Sammlungen und nehmen Sie den Geist der jeweiligen Museen in sich auf.

 
Museum-Herborn

Couven Museum

In über 20 Räumen lässt sich die Entwicklung bürgerlicher Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts verfolgen. Die Einrichtung der Räume reicht vom Rokoko über den frühen Klassizismus des Louis-Seize und den napoleonischen Empirestil bis zum behaglichen Biedermeier. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Aachen-Lütticher Möbel des 18. Jahrhunderts, die mit zeittypischen Fayencen und kostbarem Porzellan und Glas zu eindrucksvollen Raumensembles kombiniert sind.

Mit einer Rekonstruktion der Adler-Apotheke beherbergt das Couven-Museum Aachens Wiege der Süßwarenproduktion. In dem um 1778 gestalteten Haus der traditionsreichen Apothekerfamilie Monheim wurde 1857 zum erstenmal in Aachen Schokolade hergestellt. Den heutigen Namen trägt das wohnliche Museum nach dem berühmten Aachener Architekten Johann Joseph Couven (1701-1763).

Öffnungszeiten:
Di - Fr 12.00-18.00 Uhr
Sa, So 11.00-18.00 Uhr
24.12. / 25.12. / 31.12. geschlossen
Hühnermarkt 17
52062 Aachen

info@couven-museum.de
www.couven-museum.de

 
Museum Seelbach

Suermont-Ludwig-Museum

Das traditionsreiche Museum ist nicht nur wegen seiner Kunstsammlung sehenswert. Hervorgegangen aus einem großbürgerlichen Stadtpalais des späten 19 Jahrhunderts vermittelt das Museum - noch deutlicher seit seiner jüngsten Renovierung und Freilegung der alten Wandmalereien und Kassettendecken - einen guten Einblick in historistische Baukonzepte. Das aus zahlreichen Bürgerstiftungen erwachsene Museum besitzt heute eine der bedeutendsten mittelalterlichen Skulpturensammlungen Deutschlands für den Zeitraum 12. bis 16. Jahrhundert. Diese gipfelt in einer großartigen Sammlung von Schnitzaltären. Weitere Höhepunkte bilden die Malerei der Spätgotik, des Barock, der Romantik sowie der Klassischen Moderne. Zur Kölner, süddeutschen und niederländischen Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts stehen gleichzeitig entstandene Skulpturen aus den betreffenden Regionen im Dialog. Vier Säle mit niederländischer Malerei des 17. Jahrhunderts glänzen durch Werke herausragender Meister.

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Do, Fr 12.00-18.00 Uhr
Mi 12.00-20.00 Uhr
Sa, So 11.00-18.00 Uhr
24.12. / 25.12. / 31.12. geschlossen

Wilhelmstraße 18
52070 Aachen
info@suermondt-ludwig-museum.de
www.suermondt-ludwig-museum.de

 
Museum Burg

Zeitungsmuseum

"Standesamt der Weltpresse" nennt sich dieses einmalige Museum, das mit seinen mehr als 190.000 Zeitungen in nahezu allen Sprachen den weltweit größten Bestand dieser Art aufzuweisen hat. Die Sammlung befindet sich heute in derselben Straße, in der Julius Reuter 1850 mit einer Brieftaubenpost die Grundlage für seine weltweit führende Presseagentur schuf. Ihren Grundstein legte Oskar von Forckenbeck (1822-1898). Es handelt sich in erster Linie um Exemplare von Erst-, Jubiläums- und Schlussausgaben der internationalen Presse, auch um "Curiosa" wie die größte und die kleinste Zeitung der Welt, frühe handgeschriebene Raritäten sowie Zeitungen mit humorigen, skurrilen, witzigen Titeln vorwiegend deutscher Provenienz.

Öffnungszeiten:
Di - Fr 9.30-17.00 Uhr (geschlossen an Feiertagen und Sa, So, Mo)
(Nachmittags kann das Tor manchmal geschlossen sein, da das Museum ehrenamtlich geführt wird. Wenn Sie sicher gehen wollen, dass geöffnet ist, rufen Sie vorher kurz an: 0241 / 432-4910.)

Pontstraße 13
52062 Aachen
izm@mail.aachen.de
www.izm.de

 
Ludwigforum

Ludwig Forum für Internationale Kunst

Das Ausstellungsprogramm des Ludwig Forums orientiert sich an Qualität und Aktualität internationaler Kunstprozesse seit den 1960er Jahren. Neben thematischen Gruppenausstellungen liegt der Schwerpunkt des Interesses auf monografischen Präsentationen, die intensive Einblicke in künstlerische Arbeitsweisen der Gegenwart vermitteln. Darüber hinaus finden regelmäßig aktuelle Interventionen im Sammlungsbestand statt, die das Gesicherte mit experimentellen Positionen konfrontiert.Heute präsentieren sich die Sammlungen des Ludwig Forums als adäquates Kaleidoskop der Kunstentwicklung von den Sechzigern bis heute. Ihre Stärke ist der vorurteilsfreie Dialog mit zentralen Kunstwerken, ihr Potenzial ist die Kombination unterschiedlicher Kulturregionen und Entwicklungsschübe, die den Vergleich zwischen gestern und heute, den Masterpieces der westlichen Moderne mit den Größen weniger bekannter oder jüngerer Zeitgenossen ermöglichen.

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr 12.00-18.00 Uhr
Do 12.00-20.00 Uhr
Sa, So 11.00-18.00 Uhr
24.12. / 25.12. / 31.12. geschlossen

Jülicher Str. 97-109
52070 Aachen
info@ludwigforum.de
www.ludwigforum.de

 
Theater und Konzert

Krönen Sie Ihren Stadtbesuch mit dem Besuch einer Theatervorstellung oder mit einem Konzert. Die deutschen Städte verfügen nicht nur über große international bekannte Veranstaltungsorte und Ensembles sondern auch über viele Geheimtipps, die Ihren Stadtbesuch auch unter kulturellen Aspekten zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Wir können sicher nicht alle Veranstaltungsorte und Ensembles auflisten. Einige der bekannteren wollen wir Ihnen dennoch ans Herz legen.

 
Kulturscheune Herborn

Theater Aachen

Das städtische Theater bietet im Großen Haus, den Kammerspielen, dem Mörgens und weiteren Spielstätten ein breites Spektrum in den Bereichen Oper, Schauspiel, Tanz und Konzert an. Seit 1825 residiert es in einem neoklassizistischen Bau am Theaterplatz. Viele bekannte Künstler haben in Aachen gearbeitet und hier ihre Karriere begonnen, unter anderem so große Dirigenten wie Herbert von Karajan und Wolfgang Sawallisch.

Theaterplatz
52062 Aachen
theaterkasse@aachen.de
www.theater-aachen.de

 

Grenzlandtheater

Ein vielfältiger Spielplan – das ist und war schon immer das Markenzeichen des Grenzlandtheaters. Ob Klassiker von Shakespeare bis Arthur Miller, ob anspruchsvolle Unterhaltungsstücke oder aktuelle Dramatik, ob Musicals oder Revuen: Das Programm des Theaters ist ebenso facettenreich wie abwechslungsreich.
Historisch gewachsen aus dem Umstand, das das 1950 gegründete ehemalige Zimmertheater sich anfangs vor allem neuen Autoren und Stücken widmete, die zuvor in Deutschland nicht zu sehen waren, hat sich dieser ausgewogene Spielplan-Mix nicht nur als erfolgreich, sondern im Laufe der Jahre geradezu als Kennzeichen für das Haus erwiesen.

Grenzlandtheater Aachen
Elisen Galerie
Friedrich-Wilhelm-Platz 5/6
52062 Aachen
www.grenzlandtheater.de

 

Das Da Theater

Seit über 20 Jahren arbeitet das DAS DA THEATER in Aachen als Freies Theater für ein ständig wachsendes Publikum. Fast 80 Inszenierungen sind in dieser Zeit entstanden: im Theater an der Liebigstraße, im Innenhof der Burg Frankenberg und als mobiles Kinder- und Jugentheater in den Kindergärten und Schulen der Region.

Im Theater an der Liebigstraße liegt der Schwerpunkt auf zeitgenössischen Stücken, die sich mit aktuellen Phänomenen auseinandersetzen, die unsere Gesellschaft bewegen. Wie im Kindertheater wird hier nicht mit dem erhobenen Zeigefinger gelehrt, sondern es werden Reizpunkte gesetzt und Fragen gestellt.

Die Burg Frankenberg bleibt der Ort für die Auseinandersetzung mit Klassikern. Neben Shakespeare haben weitere große Autoren der Theaterliteratur dort ihren Platz gefunden: Rostand, Goldoni, Sophokles. Mal komödiantisch, mal tragisch werden ihre Werke unter freiem Himmel aufgeführt. Konstant bleibt die Intention, einen heutigen Blick auf die Klassiker zu werfen, danach zu suchen, was die großen Stücke vergangener Zeiten uns Menschen des 21. Jahrhunderts noch zu sagen haben.

DAS DA THEATER
Liebigstraße 9
52070 Aachen
www.dasdatheater.de

 
Erlebniswelten

Neben Theater und Konzerten bieten viele Städte Erlebniswelten, Zoos und interessante Orte, die einen Stadtbesuch für die ganze Familie interessant machen und auch kleinen Kindern Spaß machen.

 

Aachener Tierpark - Euregiozoo

Der Euregiozoo in Aachen beherbergt auf etwa 8,9 ha in großzügigen Gehegen über 1.200 Tiere in 210 Arten und Rassen. Bunt gemischt ist die Zusammensetzung, vom winzigen exotischen Vogel bis zu asiatischen Kamelen oder den Zebras, Antilopen, Straußen, Watussi-Rindern in der Afrika-Steppe. Reich ist der Bestand heimischer Tiere. 70 Arten Wassergeflügel bevölkern einen fast 2 ha großen See und kleinere Teiche.

Der Aachener Tierpark ist ein Ort zum Entspannen für Erwachsene und bietet reichlich Spaß für Kinder inclusive verschiedener Tierkindergärten und einem Streichelgehege mit Tieren, die nicht beißen, sondern höchstens mal die Futtertüte auffressen. So geschehen vor Jahren bei unserer damals noch kleinen Tochter.

Aachener Tierpark
Obere Drimbornstrasse 44
52066 Aachen

www.aachener-tierpark.de

 
Vogelpark

Dreiländerpunkt - Drielandenpunt

Der Dreiländerpunkt im Aachner Stadtwald ist eien Besuch für Jung und Alt wert. Hier treffen Belgien, die Niederlande und Deutschland zusammen und dies ist auch der hächste Punkt der Niederlande. Von hier aus können Sie auch wunderschöne Wanderungen durch die für die Niederlande seltenen Waldhänge machen und viel Überraschendes auf dem Gebiet von Flora und Fauna entdecken. Aber auch die Geschichte des Dreiländerpunktes ist noch fühlbar anwesend. Wussten Sie zum Beispiel, daß der Dreiländerpunkt vor ungefähr hundert Jahren noch ein Vierländerpunkt war? Den Grenzstein des vierten Landes "Neutral Moresnet" können Sie heute noch vorfinden.

Für Kinder gibt es einen großen Spielplatz, einen hohen Ausichtsturm mit weitem Blick über Aachen und Süd-Limburg sowie ein gro0es Labyrinth.

www.drielandenpunt.nl

 
 
 
Copyright: StadtTour - CrossMedia Reiseverlag 2017